chevron_left
chevron_right

Unternehmen

Niederer Kraft Frey verstärkt sich

Neue Partnerin: Christina Rinne.
Foto: NFK

Niederer Kraft Frey nimmt Christina Rinne in die Partnerschaft auf. Gleichzeitig ernennt die Wirtschaftskanzlei Brigitte Knecht und Elga Reana Tozzi als Counsel.

Christina Rinne ist seit mehr als 20 Jahren auf die Beratung und Vertretung im Bereich des schweizerischen und internationalen Mehrwertsteuer- und Zollrechts, des Exportkontroll- sowie des Verbrauchsteuerrechts spezialisiert. Sie berät Schweizer und ausländische Klienten in allen Aspekten der indirekten Steuern und vertritt sie in Auseinandersetzungen mit den Steuerbehörden und vor den Verwaltungsgerichten. Sie arbeitet seit 2016 für die Kanzlei.

Brigitte Knecht ist auf die Führung nationaler und internationaler Zivilprozesse spezialisiert und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Sie vertritt Unternehmen und Privatpersonen vor sämtlichen staatlichen Gerichten und Behörden sowie allen Rechtsmittelinstanzen in der Schweiz und vor Schiedsgerichten. Sie unterstützt Klienten vornehmlich bei wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere in komplexen  vertrags-, gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Brigitte Knecht ist seit 2006 bei NKF tätig.

Elga Reana Tozzi verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in allen Belangen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Sie berät nationale, internationale und börsenkotierte Unternehmen bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, Joint Ventures, Reorganisationen, grenzüberschreitenden Strukturierungen, Private Equity-Strukturen, Börsengängen (IPO) und Privatisierungen von multinationalen und nationalen Unternehmen sowie bei Nachfolgeregelungen von Unternehmen. Ebenso berät sie steuerlich Unternehmer und Aktionäre sowie vermögende Privatpersonen. 

NKFs Partnerschaft hat sich seit 2015 durch insgesamt sieben Ernennungen aus den eigenen Reihen verstärkt, vier davon Partnerinnen. Im gleichen Zeitraum wurden fünf weibliche Counsels ernannt. NKFs verfolgt eine Strategie des organischen Wachstums und der Förderung eines Karrieremodels speziell für Frauen.