chevron_left
chevron_right

Unternehmen

DXC Technology ernennt Geschäftsführer

René Mulder, neuer Geschäftsführer für die Schweiz.
Foto: DXC Technology

DXC Technology hat René Mulder mit sofortiger Wirkung zum Leiter des Schweizer Geschäfts ernannt. Er folgt auf Liliana Scheck, die eine internationale Rolle im Unternehmen übernimmt. Mulder berichtet an Michael Eberhardt, Vice President und General Manager der Region DXC North and Central Europe.

Zuvor war Mulder als Director Sales und Area Sales Leader Switzerland bei DXC Technology tätig. Als Mitglied der Geschäftsleitung war er in den letzten zwei Jahren intensiv an der Fusion von Hewlett Packard Enterprise und CSC beteiligt. «DXC Technology Switzerland ist als zuverlässiger Partner für Kunden in der digitalen Transformation anerkannt», sagt Mulder. «Unser Team ist in einer guten Position, um auf unseren Erfolgen im Kundengeschäft aufzubauen.»

Seitdem Mulder im August 2017 zu DXC Schweiz gestossen ist, hat er die Strategie von DXC in der Schweiz massgeblich mitgestaltet und umgesetzt. Als Manager der Schweizer Sales Organisation und Mitglied der Geschäftsleitung knüpfte er Beziehungen zu den Kunden und Geschäftspartnern von DXC und vertiefte seine Kenntnisse des Schweizer Marktes.

Bevor er zu DXC stiess, arbeitete Mulder für T-Systems – einerseits als Geschäftsführer in Holland und viele Jahre als Vice President für den Vertrieb in der Schweiz. Mulder ist Schweizer und holländischer Doppelbürger und war in leitenden Positionen bei Swisscom und Siemens in der Schweiz sowie in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik.

DXC Technology ist ein führender unabhängiger End-to-End IT-Dienstleister. Das Unternehmen betreut knapp 6’000 privatwirtschaftliche und öffentliche Organisationen mit einer weitverzweigten Branchenexpertise in 70 Ländern.