chevron_left
chevron_right

Start-up

Schweizer Startups reisen ins Silicon Valley

Können Schweizer Startups mit dem Silicon Valley mithalten?
Foto: Pixabay

Venturelab schickt zehn Schweizer Startups ins Silicon Valley. Diese werden sich im März dort den Investoren der Branche präsentieren. Der Startup-Inkubator Venturelab organisiert diese Reisen bereits seit 19 Jahren und schickt jedes Jahr die «Schweizer Startup-Nationalmannschaft» in Technologie- und Wirtschaftszentren weltweit.

Die zehn Startups werden sich im März Investoren und potenziellen Kunden vorstellen. Sie wurden von einer Jury aus professionellen Investoren und Experten aus mehr als 130 Bewerbern ausgewählt. Die Startups decken Branchen von Agrotech und Bid Data über Quantentechnologien bis hin zum Internet der Dinge ab. Das Programm der Roadshow mit Treffen mit Investoren und Branchenführern soll die Expansion der Startups in den US-Markt beschleunigen und ihnen helfen, globale Geschäftsnetzwerke aufzubauen. Die diesjährige Reise ins Silicon Valley wird von Rothschild & Co Bank, Kellerhals Carrard, DPD, Swisscom, Canton de Vaud, EPF Lausanne und ETH Zürich unterstützt.

«Letztes Jahr hatten wir unter anderem Präsentationen bei Battery Ventures, Founders Fund und NEA, die alle mehrere Milliarden verwalten und in Startups investieren. Die Liste an Investoren für 2019 ist ebenfalls bereits sehr vielversprechend», sagt Stefan Steiner, Co-Managing Director von Venturelab.

Dorina Thiess, Geschäftsführerin und Mitgründerin von Piavita und Teil des Teams von 2017, ergänzt: «Dies war eine der intensivsten und wertvollsten Wochen meines bisherigen unternehmerischen Werdegangs. Das Netzwerk und die Sichtbarkeit, die ich innerhalb dieser Woche schaffen konnte, übertrafen alle meine Erwartungen.»

 

Die zehn ausgewählten Startups 2019:

  • 9T Labs | Martin Eichenhofer | www.9tlabs.com | Zurich

Die 3D-Kohlefaserdrucktechnologie von 9T Labs verbessert den Leichtbau durch die Vereinfachung der Nutzung von Hochleistungswerkstoffen.

  • AgroSustain | Olga Dubey | www.agrosustain.ch | Epalinges

AgroSustain entwickelt und vermarktet neuartige, effiziente, pflanzlich inspirierte Behandlungen gegen eine breite Palette von pflanzlichen Pilzerregern für Anwendungen nach der Ernte.

  • ElectricFeel | Moritz Meenen | www.electricfeel.com | Zurich

ElectricFeel bietet das marktführende White-Label-System zur Einführung und zum Betrieb geteilter Elektromobilitätssysteme.

  • MapTiler | Petr Pridal | www.maptiler.com | Zug

MapTiler bietet Strassen- und Satellitenkarten für Unternehmen, die eine integrierte Kartographie benötigen. Die Software kann Luft- und Satellitenbilder oder Geodaten verarbeiten und kundenseitige Daten in die Karten integrieren.

  • Microcaps | Alessandro Ofner | www.microcaps.ch | Zurich

Microcaps bietet eine neuartige Technologie zur Herstellung von Mikropartikeln und Mikrokapseln zum Schutz von Wirkstoffen, wie z.B. Medikamenten in der Medizin und Duftstoffen in Cremes.

  • Mirrakoi | Daniel Schmitter | www.mirrakoi.com | Lausanne

Mirrakoi bietet eine brandneue CAD-Lösung, um die 3D-Konstruktion zugänglich, intuitiv und schneller zu machen. Die Software simuliert den realen Körperkontakt während des digitalen 3D-Modellierungsprozesses damit jeder zum Designer werden kann.

  • MOBBOT | Agnès Petit | www.mobbot.ch | Fribourg

Mit MOBBOT können Bauunternehmen die Fertigungs- und Montagekosten um 75 Prozent senken. MOBBOT bietet einen vollständig digitalisierten Prozess vom 3D-Scan des offenen Grabens bis hin zu massgeschneiderten Betonprodukten mit additiver Fertigung.

  • Qnami | Mathieu Munsch | www.qnami.ch | Basel

Qnami bietet Quantensensoren für Anwendungen, bei denen klassische Lösungen nicht ausreichen. Sie entwickeln für ihre Kunden Lösungen für ein breites Anwendungsspektrum, von der Fehleranalyse ultrakompakter elektronischer Systeme bis hin zur medizinischen Frühdiagnose.

  • Seervision | Nikos Kariotoglou | www.seervision.com | Zurich

Seervision bietet Videoanalysealgorithmen zur Echtzeit-Objekterkennung und Szenensegmentierung. Mit dieser Technologie können Multi-Kamera-Roboter-Setups alle traditionellen Aufgaben der Kameraarbeit autonom ausführen.

  • WECHEER | Karim Choueiri | www.wecheer.io | Lausanne

WECHEER verbindet das Internet der Dinge, Big Data und soziale Medien, um das Marketing in der Getränkeindustrie neu zu erfinden und damit Marken so nahe wie möglich an den gerade konsumierenden Verbraucher zu bringen.

 

Weitere Informationen www.venturelab.ch