chevron_left
chevron_right

Marketing

100 Prozent Herzblut

Tessanda: Marke des Monats im April 2019.
Logo: zVg

In seiner Kolumne «Marke des Monats» schreibt Marketingexperte Stefan Vogler über kleine und grosse Marken. Im April 2019 nahm er Tessanda unter die Lupe, eine kleine Handweberei aus dem bündnerischen Val Müstair.

Diese schöne Markengeschichte hat sich kürzlich im südöstlichsten Zipfel der Schweiz zugetragen. Ein älterer Herr entdeckt auf der Durchfahrt, mitten im Dorfzentrum von Santa Maria im schönen Val Müstair, den kleinen, feinen Laden der neunzigjährigen Handweberei Tessanda. Er entscheidet sich für ein auch haptisch wunderschönes, handgewebtes Küchentuch. Daran steckte ein Anhänger mit dem schlichten Tessanda-Logo und Text: «Dieses Produkt wurde von Martina vom ersten bis zum letzten Schuss von Hand gewoben. Es ist ein Qualitätsprodukt aus dem Val Müstair. Ein kostbares Gewebe, das Ihnen lange Freude bereiten wird.» Zuunterst steht «100% Herzblut – seit 1928».

Nachdem das Unikat von einer herzlichen Dame liebevoll verpackt wurde, bedankte sich der Herr höflich und verliess den Laden. Wenige Tage später klingelte bei Tessanda das Telefon. Der Anrufer entpuppte sich als der besagte Herr. Leicht besorgt schilderte er, er hätte lange gegoogelt, aber nirgends einen Hinweis auf das Quality-Label «100% Herzblut» oder eine entsprechende Zertifizierungsstelle gefunden. Schmunzelnd erklärte die Tessanda-Dame, dass es sich bei «100% Herzblut» um den Slogan der Handweberei handle. Martina sei wirklich die Schöpferin seines Küchentuchs. Und sie versicherte ihm, Martina habe viel Herzblut in sein Küchentuch investiert.

In der Marke Tessanda steckt in der Tat viel Herzblut, denn ohne die Tätigkeit der dahinterstehenden Stiftung, wäre der schöne Beruf Handweberin längst ausgestorben und die Mitarbeiterinnen hätten im Val Müstair kein Auskommen mehr. Die Textilprodukte vom Küchentuch bis zum Teppich sind von allerbester Qualität mit modernen Dessins. Weil die Stiftung sich keinen Absatz über den Handel leisten können, setzt Tessanda auf den eigenen Webshop und immer mehr Firmen bestellen einzigartige Kundengeschenke anstelle billiger Werbeartikel.

Möge dieser klein-feinen, höchst schweizerischen Marke eine erfolgreiche Zukunft beschieden sein!