chevron_left
chevron_right

Digital

Cyberangriff – woher kommt die Gefahr?

Fast jedes KMU in der Schweiz wurde bereits Opfer eines Cyberangriffs, und die Bedrohungslage spitzt sich weiter zu. Wie aber schütze ich mein Unternehmen vor der Gefahr aus dem Netz? In unserer fünfteiligen Videoserie gehen wir zusammen mit Swisscom dem Thema Cybersicherheit auf den Grund.

Mit der Digitalisierung wachsen nicht nur die geschäftlichen Opportunitäten, sondern auch jene für die Kriminellen. Wie schützt man sich vor den Angreifern? Und: Woher kommt die Gefahr aus dem Netz?

Wir haben nachgefragt. Zum ersten «KMU Small Talk» haben wir zwei Experten eingeladen: Markus Neis, Threat Intelligence Manager bei Swisscom, und Max Klaus, stellvertretender Leiter des Melani, der Melde- und Analysestelle für Informationssicherung beim Bund. Mit ihnen gehen wir auf die aktuelle Bedrohungslage im digitalen Umfeld ein. Lernen Sie, wovor Sie sich schützen müssen und welche Interessen die Angreifer verfolgen.

bild_linksbild_rechts
Markus Neis                                                          Max Klaus

In den nächsten beiden Videos haben wir mit Johannes Berry von der Züst AG einen Gast hier, der selbst schon Opfer eines Angriffs wurde und uns an seiner Geschichte teilhaben lässt. In Video 4 geht es um die Cloud und wie diese für mehr Sicherheit sorgen kann. Video Nummer 5 widmet sich dem wichtigsten Gut eines Unternehmens, den Mitarbeitenden, und zeigt auf, wie die Cyberkriminellen mittels Social Engineering deren Schwächen schamlos ausnutzen. Die Videos werden in den nächsten Tagen aufgeschaltet.

Wenn Sie Fragen rund ums Thema Cybersicherheit haben, können Sie diese über folgenden Link direkt stellen und ein Experte der Swisscom beantwortet diese persönlich per Mail: www.swisscom.ch/smalltalk