Samsung Pay neu auch auf Cumulus-Mastercard

Die innovative mobile Bezahllösung Samsung Pay ist ab sofort auch für die Besitzer der Cumulus-Mastercard verfügbar. Samsung und die Cembra Money Bank erweitern dadurch das Samsung-Pay-fähige Kreditkarten-Portfolio um die meistverbreitete Kreditkarte der Schweiz. Kunden mit einer Cumulus-Mastercard bezahlen somit mit ihrem kompatiblen Samsung Smartphone* oder ihrer Samsung Smartwatch* innert Sekunden einfach, sicher und überall dort, wo Mastercard als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Auch Cumulus-Punkte der Migros können bequem via Smartphone gesammelt werden.

Samsung erweitert sein Kreditkarten-Portfolio um die Cumulus-Mastercard. Deren Herausgeberin, die Cembra Money Bank, ist eine führende Schweizer Anbieterin von Finanzprodukten und -dienstleistungen. Dank der erweiterten Partnerschaft können nun sämtliche Kreditkarten-Kunden von Cembra Money Bank den mobilen Bezahlservice nutzen. Samsung Pay funktioniert einfach und sicher und ist das weltweit meistakzeptierte mobile Bezahlsystem. Das macht Samsung Pay zum idealen Reisebegleiter.

Cembra hat 850’000 Kreditkarten im Umlauf

Dario Casari, Vizepräsident von Samsung Schweiz, erläutert: «Samsung Pay erfreut sich zunehmender Akzeptanz im Markt und zählt stetig steigende Anwender. Dank Cembra Money Bank ist es uns nun gelungen, unseren innovativen Bezahlservice auch den Kunden mit einer Cumulus-Mastercard zu ermöglichen.»

Jerry Fohringer, Managing Director B2B von Cembra Money Bank, sagt dazu: «Cembra Money Bank hat Samsung Pay bisher für verschiedene Kreditkarten als mobile Bezahllösung angeboten und damit sehr gute Erfahrungen gesammelt und positive Kundenreaktionen erhalten. Wir freuen uns, dass ab sofort auch die Besitzer der Cumulus-Mastercard, der meistverbreiteten Kreditkarte der Schweiz, von Samsung Pay profitieren können. Die mobile Bezahllösung steigert die Attraktivität unserer insgesamt rund 850’000 Kreditkarten weiter.»

Zusätzlich zu Zahlungskarten unterstützt Samsung Pay auch Kunden-, Treue- und Mitgliedskarten. Nutzer können so beliebige Karten mit einem QR- oder Barcode in die Samsung Pay App integrieren und damit beim Bezahlen wertvolle Punkte sammeln. So können Cumulus-Punkte noch einfacher gesammelt und das Portemonnaie zu Hause gelassen werden.

Maximale Sicherheit und einfache Bedienung

Mit Samsung Pay wird das mobile Bezahlen einfach. Um zu bezahlen, wird beim Smartphone vom unteren Rand des Bildschirmes nach oben gewischt, die gewünschte Karte ausgewählt und die Zahlung mittels Gesichtserkennung, Fingerabdruck, Iris-Scan oder PIN autorisiert. Das Gerät wird ans Bezahlterminal gehalten, um die Transaktion kontaktlos mit den Technologien Near Field Communication (NFC) oder Magnetic Secure Transmission (MST) abzuschliessen.

In der Samsung Pay App werden keine Karteninformationen gespeichert. Vielmehr werden den gespeicherten Karten Nummern, so genannte Token, zugeordnet, die verschlüsselt gespeichert und beim Bezahlen zusammen mit einem einmalig gültigen Sicherheitscode übermittelt werden. Durch die mehrstufigen Sicherheitsmassnahmen ist das Bezahlen mit Samsung Pay jederzeit sicher. Die Transaktionen werden umgehend mit einer Push-Nachricht auf das Samsung-Mobiltelefon quittiert. Zudem werden die aktuellsten Transaktionen übersichtlich in der Samsung Pay App aufgeführt. Durch die Nutzung von Samsung Pay entstehen den Anwendern und Händlern keine zusätzlichen Kosten.

Samsung Pay ist in der Schweiz für folgende Samsung-Geräte* verfügbar: Galaxy Note9, Note8, S9, S9+, S8, S8+, S7, S7 edge, S6, S6 edge, S6 edge+, A3 (2017), A5 (2016 und 2017), A8, J5 (2017), J7 (2017), Galaxy Watch, Gear S3 (frontier und classic) sowie Gear Sport.

Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Neuigkeiten direkt per Email!
Wir senden etwa 1-2 Newsletter pro Monat und nutzen Ihre Emailadresse natürlich nur zu diesem Zweck.
Nein, danke.