Cobalt tritt BT Radianz Cloud bei

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT gab heute bekannt, dass Cobalt – ein FX Post-Trade Processing Network auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie – sich der BT Radianz Cloud angeschlossen hat. Unternehmen können nun über die hochsichere und belastbare Radianz-Cloud-Anbindung auf die privaten Peer-to-Peer- und Blockchain-Dienste von Cobalt zugreifen und so Kosten und Betriebsrisiken reduzieren.

Das 2015 gegründete FinTech-Unternehmen Cobalt setzt die Distributed-Ledger-Technologie ein, um Kosten und Komplexität aus der Post-Trade-Verarbeitung zu entfernen. Es verwendet Konzepte der Verschlüsselung, der digitalen Signatur und des Konsenses, die von der Blockchain abgeleitet sind, um für jeden Handel einen einzigen, unveränderlichen Datensatz zu liefern. Durch die gemeinsame Sicht auf die Handelsdaten können doppelte Arbeitsabläufe vermieden und die Bearbeitung beschleunigt werden.

Durch den Beitritt zur Radianz Cloud Community erhält Cobalt globale Anbindung zu Tausenden von Finanzdienstleistern und Zugang zu BT Radianz Hosting Services. Die Radianz Cloud verbindet eine Gemeinschaft von tausenden von Brokern, Institutionen, Börsen, Verrechnungs- und Abrechnungsstellen. Durch eine einzige, zuverlässige und sichere Netzwerkverbindung können Mitglieder zuverlässig auf Tausende von Anwendungen und Services von mehr als 400 Anbietern zugreifen, die für den täglichen Betrieb des globalen Finanzsektors wichtig sind.

Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Neuigkeiten direkt per Email!
Wir senden etwa 1-2 Newsletter pro Monat und nutzen Ihre Emailadresse natürlich nur zu diesem Zweck.
Nein, danke.